purzelbaum
unsere besten emails

Satclub-Thueringen

RSS feed for this site
Registrierung Suche Zur Startseite

Satclub-Thueringen » Freaks stellen ihre Anlagen vor » femi » Neue Projekte für 2018 » Hallo Gast [[Anmelden]|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Neue Projekte für 2018 2 Bewertungen - Durchschnitt: 9,502 Bewertungen - Durchschnitt: 9,502 Bewertungen - Durchschnitt: 9,502 Bewertungen - Durchschnitt: 9,502 Bewertungen - Durchschnitt: 9,50
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

femi   Zeige femi auf Karte femi ist männlich Steckbrief
Moderator


Dabei seit: 27.08.2011
Beiträge: 1.858
Herkunft: nordöstliches Österreich

Themenstarter Thema begonnen von femi



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Von den Grid-Antennen-Direktoren kamen 4 Stück, also in Summe eine ganze Garnitur, kaputt an. Ansat hat auf mein Email nicht reagiert böse Zurücksenden kostet mit über 13 € mehr als die Ware selbst.

Also mußte wieder mal meine Drehbank herhalten und 4 Stunden Arbeitszeit Augen rollen um die Teile aus Kunststoff zu drehen, da sie nichtleitend sein müssen.

Dateianhang:
jpg 20180616_185343.jpg (253 KB, 792 mal heruntergeladen)
24.06.2018 15:00 femi ist offline E-Mail an femi senden Homepage von femi Beiträge von femi suchen Nehmen Sie femi in Ihre Freundesliste auf

femi   Zeige femi auf Karte femi ist männlich Steckbrief
Moderator


Dabei seit: 27.08.2011
Beiträge: 1.858
Herkunft: nordöstliches Österreich

Themenstarter Thema begonnen von femi



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Heute wurden die letzten Direktoren montiert.
Leider macht dies nur bei direkten Signal wirklich Sinn. Am meinen Standort kommt einiges über Reflexionen herein und ist daher nicht wirklich nützlich.

Als nächstes stehen Lackausbesserungen an der IRTE an. Zeitgleich möchte ich den alten Corotor II gegen die neue Version tauschen, was natürlich wieder zu anderen Polarisationswerten und somit jede Menge Tabellenänderungen zur Folge hat.

... und dann das von 2017 verschobene Großprojekt, der LNB-Wechsler.

Dateianhang:
jpg DVB-T_Feld.jpg (626,01 KB, 726 mal heruntergeladen)
01.07.2018 16:32 femi ist offline E-Mail an femi senden Homepage von femi Beiträge von femi suchen Nehmen Sie femi in Ihre Freundesliste auf

playboy   Zeige playboy auf Karte Steckbrief
-- Clubmitglied --


images/avatars/avatar-70.jpg

Dabei seit: 12.12.2005
Beiträge: 768
Herkunft: Oberlausitz




Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

erinnert mich an die Ostzeit wo man 4x langyaggi im VHF-Bereich brauchte Augenzwinkern
aber dafür scheint das Thema Erdbewohner und deren Folgen beendet zu sein großes Grinsen

__________________
Wer die Wahrheit nicht kennt, der ist nur ein Dummkopf, aber wer die Wahrheit kennt und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.
Berthold Brecht
01.07.2018 17:12 playboy ist offline E-Mail an playboy senden Beiträge von playboy suchen Nehmen Sie playboy in Ihre Freundesliste auf

femi   Zeige femi auf Karte femi ist männlich Steckbrief
Moderator


Dabei seit: 27.08.2011
Beiträge: 1.858
Herkunft: nordöstliches Österreich

Themenstarter Thema begonnen von femi



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von playboy
aber dafür scheint das Thema Erdbewohner und deren Folgen beendet zu sein großes Grinsen

In unmittelbarer Umgebung schon. Nur Garten und Hof wären eine Investition von geschätzten 6000 € ohne Mengenrabatt bei 15€/m2.
Asphaltieren wäre vermutlich billiger und Rollator-tauglicher, ich muss ja auch an meine Zukunft denken großes Grinsen
01.07.2018 22:05 femi ist offline E-Mail an femi senden Homepage von femi Beiträge von femi suchen Nehmen Sie femi in Ihre Freundesliste auf

femi   Zeige femi auf Karte femi ist männlich Steckbrief
Moderator


Dabei seit: 27.08.2011
Beiträge: 1.858
Herkunft: nordöstliches Österreich

Themenstarter Thema begonnen von femi



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nachdem es extreme Empfangsprobleme (13°E, 39°E, 42°E) mit der T90 gab, wurde sie neu justiert. 12539 H 30000 5/6 funktioniert nun als einziger Transponder nicht. Auf 9°E finden nur noch wenige Transponder am Baum vorbei.
19.07.2018 08:32 femi ist offline E-Mail an femi senden Homepage von femi Beiträge von femi suchen Nehmen Sie femi in Ihre Freundesliste auf

femi   Zeige femi auf Karte femi ist männlich Steckbrief
Moderator


Dabei seit: 27.08.2011
Beiträge: 1.858
Herkunft: nordöstliches Österreich

Themenstarter Thema begonnen von femi



Die Gatling Lami Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Trusted in trust
Erstmal an dieser Stelle nochmals ein großes DANKE an trust. Außerdem muss auch noch meine BEWUNDERUNG zum Ausdruck bringen, da hat alles auf Anhieb gepasst hat, auch wenn ich noch selbst einiges bohren, sägen und drehen musste.
Meine eigene räumliche Vorstellung reicht gerade mal, wenn schon alles fertiggestellt ist. Es verging auch die meiste Zeit damit, um festzustellen was wohin gehört und wo geschnitten und gebohrt werden muss.

Die letzten beiden Tage erfolgte der eigentliche Umbau der Lami auf den LNB-Wechsler.
In der Vorbereitungsphase erfolgten die Zuschnitte des LNB-Arms, dessen Stütze und die Zugstangen. Einige Schrauben, Muttern und Scheiben tauschte ich auf rostfreie Versionen; ist in meiner Gegend absolut notwendig, wenn etwas über längere Zeit ansehlich bleiben soll.

Die größte Änderung nahm ich am Technirotor vor. Das Ende wurde um ca. 65 mm verlängert. Hier kam die 2. Besfestigungsstütze des C-Band LNBs dran.
Natürlich hatte ich wieder vergessen in welcher Stellung sich der AVCOMM befinden muß. Ich hab's hier in meinen selbst verfassten Text (bei den AVCOMM-Tests) nachlesen müssen.

Als erstes wurde das Ka/Ku-LNB montiert. Am Technirotor, der mittels der Fibox-Diseqc-Software gesteuert wird, habe ich 150 mm vom Mittelpunkt LNB-Halter bis zum Aussenring des Rotors gemessen. Der Ring selbst ist 14 mm stark.
Nun stellte ich erst einmal Berechnungen an, wie lang diese Halter mit anderen Schellen(größen) sein müssen.
Nachträglich mußte ich feststellen, dass an dieser Stelle 1-2 mm überhaupt keine Rolle Spielen.

Ob letztendlich der AVCOMM mit dem Zinwell LNB dran bleibt, oder das Titanium zum Einsatz kommt, muss ich mir noch überlegen.

Überlegen muß ich mir nun auch die Ansteuerung, insbesonderes im Hinblick auf zwei Besonderheiten.
Das Ka/Ku-Band LNB wird über Diseqc geschalten, das Ka-B/C-Band LNB wird hingegen mit 13V auf Ka-B und mit 18V auf Ka-C geschalten, kann aber ebenso wie das Ka-A nur eine Ebene.

Verkabelt sind die LNBs (bis auf den bisherig genutzten) noch nicht; voraussichtlich kommt die "Umschaltung" am Antennenmast.

Ein Tip um die ungewollte Drehung der Rotorscheibe zu verhindern, wäre vielleicht noch hilfreich.

Dateianhänge:
jpg sLaminas_Rueckseite_mit_Verstrebungen.jpg (328 KB, 615 mal heruntergeladen)
jpg sLaminas_Rueckseite_Stuetzstrebe-1.jpg (359 KB, 608 mal heruntergeladen)
jpg sLaminas_Rueckseite_Stuetzstrebe-3.jpg (410 KB, 598 mal heruntergeladen)
jpg sLaminas_LNB-Rotor_Stuetzstrebenverlaeng erung.jpg (340 KB, 355 mal heruntergeladen)
jpg sLaminas_Gatling-1.jpg (482 KB, 359 mal heruntergeladen)
jpg sLaminas_Gatling-2.jpg (409,43 KB, 339 mal heruntergeladen)
29.07.2018 09:16 femi ist offline E-Mail an femi senden Homepage von femi Beiträge von femi suchen Nehmen Sie femi in Ihre Freundesliste auf

altdxer altdxer ist männlich Steckbrief
Doppel-As


Dabei seit: 31.01.2017
Beiträge: 89




Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo femi

Sieht toll aus. Hab auch einen von trust. Allerdings ist mir schon ein rotor kaputtgegangen. Konnte aber neuen besorgen
Ich steure meine lnb s mit einem alten vantage8000

Frage, könntest du mir bitte die änderung am technirotor mit 65mm näher erklären?
Geht es da um den drehbreich.?

Gruss saxxx

__________________
Standort Dreiländerck D- CH- FR

Lami 180
D15, F15, OBSX6,Octagon SF4008 4K
Dream900 4K, Dr.HD Grand
30.07.2018 16:43 altdxer ist offline E-Mail an altdxer senden Beiträge von altdxer suchen Nehmen Sie altdxer in Ihre Freundesliste auf

femi   Zeige femi auf Karte femi ist männlich Steckbrief
Moderator


Dabei seit: 27.08.2011
Beiträge: 1.858
Herkunft: nordöstliches Österreich

Themenstarter Thema begonnen von femi



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von altdxer
Frage, könntest du mir bitte die änderung am technirotor mit 65mm näher erklären?
Geht es da um den drehbreich.?

Hallo Altdxer,
im Bild 4 siehst du den Rotor von vorne. Die "verlängerte" Alustange, statt der Mutter dient dazu, um den doch verhältnismäßig schweren AVCOMM mit C-Band LNB besser abstützen zu können.
Wenn du so eine Verlängerung brauchst, kannst dich ruhig melden.

Im Augenblick scheitere ich an der Beschaffung einer ordentlichen 90 mm Mastschelle. Ist ja unglaublich, einen Großhändler in Oberösterreich und je eine Firma in Deutschland und Tschechien habe ich gefunden.
31.07.2018 07:45 femi ist offline E-Mail an femi senden Homepage von femi Beiträge von femi suchen Nehmen Sie femi in Ihre Freundesliste auf

altdxer altdxer ist männlich Steckbrief
Doppel-As


Dabei seit: 31.01.2017
Beiträge: 89




Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke femi,

Hab das russen feed, das ist viel leichter, und zudem 3db besser als mein vorheriger avacomm.
Hatte 3stck zum testen, mit sehr unterschiedlichen ergebnissen
Aber alle besser als das avacomm


Best dx

Gruss siggi

__________________
Standort Dreiländerck D- CH- FR

Lami 180
D15, F15, OBSX6,Octagon SF4008 4K
Dream900 4K, Dr.HD Grand
31.07.2018 12:28 altdxer ist offline E-Mail an altdxer senden Beiträge von altdxer suchen Nehmen Sie altdxer in Ihre Freundesliste auf

trust trust ist männlich Steckbrief
Doppel-As


images/avatars/avatar-484.jpg

Dabei seit: 21.07.2009
Beiträge: 125
Herkunft: Nijmegen NL 51.8N 5.8E




Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Einige wörter zu dem anpassung der revolver .
femi hat ende 2016 sein bausatz bekommen , den bausatz entwickelte ich aus bilder en daten angeliefert von verschiedene Lami besitzer .
Edoch oft gab es beim dieser daten wiedersprüche und beim anbringen der revolver sollten die gebraucher selber bohren und nachjustieren .
Im April dieses jahr hat ein Lami besitzer mich ein tag besucht sammt Laminas AS1800 .
Da hatte ich die chance es genau zu vermessen und den revolver hier zuhause aufzubauen . Die differenzen , geänderte feedarm / aufhängung , geänderte seitenstange montage , geänderte seitenplatte der revolvermotor .
Am letzten entwurf ist die feedarm kürzer deswegen warum geschnitten und gebohrt werden muss.
Beim neuem bausatz soll alles ohne extra arbeit passen .


Verdrehen der rotorscheibe , ist mir beim benützung der revolver noch nicht passiert .
Klar , beim aufbau und einstellung ist die schwerkraft dein gegner .
Zwisschen motor und scheibe ist ein abstandsrohr das am beide enden über ein passungs rand geht , das gewinde das die teile zusammen zieht , ist zwar nur M6 aber zieht die teile genügend an . Wenn die richtige position der scheibe festgestellt ist kann mann sie merken , auseinander nehmen und bevor die montage zwisschen die passungen , Loctite metalkleber anbringen .
@ femi , ist 65 mm verlängerung auch ein rohrstück oder massiv ?

__________________
Mein Kolbe raucht immer
120cm Fibo Gregorian H2H Usals (46º E -- 61 W)
1.8 m Channelmaster H2H mit lnb wechsler KA (SL3K Lin/Circ)-KU (SNF031 Raven feedhorn) - C-Circ(X-1) /C-lin (X-1) /Inverto KAKUO / DrHD.16 / TM5402-M3
31.07.2018 20:30 trust ist offline E-Mail an trust senden Beiträge von trust suchen Nehmen Sie trust in Ihre Freundesliste auf

femi   Zeige femi auf Karte femi ist männlich Steckbrief
Moderator


Dabei seit: 27.08.2011
Beiträge: 1.858
Herkunft: nordöstliches Österreich

Themenstarter Thema begonnen von femi



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die 65 mm Verländerung ist massiv (20 mm Durchmesser), beidseitig mit 6 mm Gewinde, sodass ich sie selbst auf der einen Seite als Mutter verwenden kann und auf der anderen Seite die Stützstange mit einer Schraube befestigen kann.
Ich habe dann noch 2 Schlitze gefräst, damit ich einen Schlüssel zum Festziehen nehmen kann und nicht eine Zange benutzen muss.
01.08.2018 08:14 femi ist offline E-Mail an femi senden Homepage von femi Beiträge von femi suchen Nehmen Sie femi in Ihre Freundesliste auf

trust trust ist männlich Steckbrief
Doppel-As


images/avatars/avatar-484.jpg

Dabei seit: 21.07.2009
Beiträge: 125
Herkunft: Nijmegen NL 51.8N 5.8E




Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von femi
Die 65 mm Verländerung ist massiv (20 mm Durchmesser), beidseitig mit 6 mm Gewinde, sodass ich sie selbst auf der einen Seite als Mutter verwenden kann und auf der anderen Seite die Stützstange mit einer Schraube befestigen kann.
Ich habe dann noch 2 Schlitze gefräst, damit ich einen Schlüssel zum Festziehen nehmen kann und nicht eine Zange benutzen muss.


Meiner meinung nach verdreht dieser konstruktion schneller als ein mit längere gewindestang angezogenes rohr .
Auf der kopfseite des rohr wirkt durch die vorspannung mehr reibungskraft pro mm2 und das am grösste durchmesser .

__________________
Mein Kolbe raucht immer
120cm Fibo Gregorian H2H Usals (46º E -- 61 W)
1.8 m Channelmaster H2H mit lnb wechsler KA (SL3K Lin/Circ)-KU (SNF031 Raven feedhorn) - C-Circ(X-1) /C-lin (X-1) /Inverto KAKUO / DrHD.16 / TM5402-M3
01.08.2018 23:20 trust ist offline E-Mail an trust senden Beiträge von trust suchen Nehmen Sie trust in Ihre Freundesliste auf

femi   Zeige femi auf Karte femi ist männlich Steckbrief
Moderator


Dabei seit: 27.08.2011
Beiträge: 1.858
Herkunft: nordöstliches Österreich

Themenstarter Thema begonnen von femi



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

So müßte es dann auch funktionieren, wäre etwas einfacher mit der Montage.

Dateianhang:
jpg Adapter-Aenderung.jpg (38 KB, 211 mal heruntergeladen)
02.08.2018 06:11 femi ist offline E-Mail an femi senden Homepage von femi Beiträge von femi suchen Nehmen Sie femi in Ihre Freundesliste auf

femi   Zeige femi auf Karte femi ist männlich Steckbrief
Moderator


Dabei seit: 27.08.2011
Beiträge: 1.858
Herkunft: nordöstliches Österreich

Themenstarter Thema begonnen von femi



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Gestern war ein größeres Service der großen Antenne angesagt, wobei sich 40°W als ideale Position herausgestellt hat:

Von den schwärzlichen Algen gewaschen
den abgeblätterten Lack entfernt und neu lackiert
den alten Corotor II abgebaut
die rostigen Schrauben getauscht
den neuen Corotor II wide plus montiert

Jetzt heißt es nach und nach die Positionen abzufahren und nach der richtigen Polarisation suchen und notieren.

Ähnliches steht auch noch mit der Lami an. Hier müssen Position/Diseqc/Frequenzband übereinstimmen.

Vermutlich fallen aber diese Vorhaben überwiegend in "Neue Projekte für 2019".
06.08.2018 08:52 femi ist offline E-Mail an femi senden Homepage von femi Beiträge von femi suchen Nehmen Sie femi in Ihre Freundesliste auf

femi   Zeige femi auf Karte femi ist männlich Steckbrief
Moderator


Dabei seit: 27.08.2011
Beiträge: 1.858
Herkunft: nordöstliches Österreich

Themenstarter Thema begonnen von femi



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich bin genervt. Ne kurze Drehung des Rotor ... verstellt, ne Drehung der Antenne, egal ob AZ oder EL verstellt. Die Rotorscheibe gehört besser fixiert, verzahnt oder sonst was. Wenn ich jedes Mal einstellen laufen muss, kann ich gleich den LNB händisch wechseln.
unglücklich

Nachtrag:
... und gleich noch eine nicht so tolle Nachricht: Es gibt scheinbar keine Technisat Diseqc-Motoren mehr. Ich hätte gerne am "Ersatzmotor" eine wieder lösbare Fixierung getestet.

Dateianhang:
jpg Adapter-AenderungII.jpg (34,50 KB, 128 mal heruntergeladen)
09.08.2018 14:47 femi ist offline E-Mail an femi senden Homepage von femi Beiträge von femi suchen Nehmen Sie femi in Ihre Freundesliste auf

trust trust ist männlich Steckbrief
Doppel-As


images/avatars/avatar-484.jpg

Dabei seit: 21.07.2009
Beiträge: 125
Herkunft: Nijmegen NL 51.8N 5.8E




Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Obs nur an deine verlängerung liegt ?
Beim festdrehen musst du die reibung am rande des vollmaterial überwinden .
Wenn kein gewinde im verlängerungsteil wehre sondern ein durchgehendes loch und ein langeres gewinde stange mit unterlegscheibe und mutter hast du nur die reibung zwischen die beide letzten und kannst du wahrscheinlich mehr vorspannung im gewindestange erzeugen .
Bei deiner anfrage war kein rede von AV-COM polar wandler , sollte aber trotzdem gehen .
Ich hab gerade ein test gemacht mit der konstruktion wie gedacht und geliefert ist .
Das gewicht von ± 10kg wird gehalten ohne probleme .
Auf die bilder ein vorschlag für die änderung .
Wenn das problem bleibt , schick mir bitte das länge mass von das benützte rohr zwisschen motor und scheibe damit ich ein rohr mit flansch mache zur montage am scheibe und mit zähne am motorseite .

Dateianhänge:
jpg 10 kg.jpg (60 KB, 122 mal heruntergeladen)
jpg zuerst.jpg (57 KB, 122 mal heruntergeladen)
jpg danach.jpg (57,47 KB, 118 mal heruntergeladen)
jpg fertig.jpg (48 KB, 117 mal heruntergeladen)
jpg länge.jpg (46 KB, 118 mal heruntergeladen)


__________________
Mein Kolbe raucht immer
120cm Fibo Gregorian H2H Usals (46º E -- 61 W)
1.8 m Channelmaster H2H mit lnb wechsler KA (SL3K Lin/Circ)-KU (SNF031 Raven feedhorn) - C-Circ(X-1) /C-lin (X-1) /Inverto KAKUO / DrHD.16 / TM5402-M3
09.08.2018 17:51 trust ist offline E-Mail an trust senden Beiträge von trust suchen Nehmen Sie trust in Ihre Freundesliste auf

femi   Zeige femi auf Karte femi ist männlich Steckbrief
Moderator


Dabei seit: 27.08.2011
Beiträge: 1.858
Herkunft: nordöstliches Österreich

Themenstarter Thema begonnen von femi



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von trust
Obs nur an deine verlängerung liegt ?
Beim festdrehen musst du die reibung am rande des vollmaterial überwinden .

Kann ich nicht sagen

Ich habe mir nun die Druckflächen ausgerechnet. Bei der Unterlegscheibe sind das 81 mm2. Meine Verlängerung liegt mit 2 mm am Rand auf, das sind 113 mm2.

Die Länge l ist gleich geblieben.

Möglichkeit 1:
Die Verlängerung auf 1,3 mm abdrehen, dann ist die Fläche sogar eine Spur kleiner.

Möglichkeit 2 (die einfachste):
Ich benutze das ursprüngliche Rohr und nehme statt der normalen Mutter eine lange, dann kann ich am hinteren Ende mit einer Gewindestange verlängern.


Ich muss das ohnehin nochmals zerlegen unglücklich dabei kann ich das Zeug auf die Waage legen.
10 kg sind's sicher nicht. Jetzt heißt es lange 6er Mutter suchen.
10.08.2018 08:25 femi ist offline E-Mail an femi senden Homepage von femi Beiträge von femi suchen Nehmen Sie femi in Ihre Freundesliste auf

trust trust ist männlich Steckbrief
Doppel-As


images/avatars/avatar-484.jpg

Dabei seit: 21.07.2009
Beiträge: 125
Herkunft: Nijmegen NL 51.8N 5.8E




Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Es geht sich nicht nur um die grosse der flache , der radius spielt auch ein rolle .
Die druckflache einer M6 mutter ist 50 mm2 und hat nur 10 mm durchmesser
Beim möglichkeit 2 wird das anbringen von metalkleber am beide enden des zwisschenrohr ein gute sache .
Wenns probleme gib beim finden so ein lange mutter , kan ich dir eins schicken .
Brauch das nur schnell zu wissen , heute nacht fahren wir im urlaub .

__________________
Mein Kolbe raucht immer
120cm Fibo Gregorian H2H Usals (46º E -- 61 W)
1.8 m Channelmaster H2H mit lnb wechsler KA (SL3K Lin/Circ)-KU (SNF031 Raven feedhorn) - C-Circ(X-1) /C-lin (X-1) /Inverto KAKUO / DrHD.16 / TM5402-M3
10.08.2018 10:32 trust ist offline E-Mail an trust senden Beiträge von trust suchen Nehmen Sie trust in Ihre Freundesliste auf

femi   Zeige femi auf Karte femi ist männlich Steckbrief
Moderator


Dabei seit: 27.08.2011
Beiträge: 1.858
Herkunft: nordöstliches Österreich

Themenstarter Thema begonnen von femi



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von trust
Wenns probleme gib beim finden so ein lange mutter , kan ich dir eins schicken .

Das Benzin für 80 km fahren war jedenfalls teurer als die Mutter.

Ich habe jetzt eine längere (nun 110 mm statt 55 mm) Gewindestange eingebaut und wie ursprünglich mit der Mutter festgeschraubt. Ich kann sie ja noch mit einer zweiten sichern.
Mir ist nur aufgefallen, dass die Auflagefläche des Gegenstücks zum Rohr, womit die Scheibe geklemmt ist, größer ist, als jene meiner verlängerten Verschraubung

Rotorscheibe, Schellen, AVCOMM und alle LNBs haben ein Gesamtgewicht von ~3550 g.
Wenn ich noch 5 LNBs drauf packe, dann dreht sich's durch die ausgeglichene Masse auch nicht mehr großes Grinsen

Dann wünsche ich dir einen schönen Urlaub, ... ich darf am Montag wieder arbeiten.
10.08.2018 14:28 femi ist offline E-Mail an femi senden Homepage von femi Beiträge von femi suchen Nehmen Sie femi in Ihre Freundesliste auf

femi   Zeige femi auf Karte femi ist männlich Steckbrief
Moderator


Dabei seit: 27.08.2011
Beiträge: 1.858
Herkunft: nordöstliches Österreich

Themenstarter Thema begonnen von femi



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Jetzt ist endlich der Rotor stabil, auch wenn er nicht genau am Nullpunkt steht, dafür hat die Elevation der Antenne nachgegeben Augen rollen
11.08.2018 21:23 femi ist offline E-Mail an femi senden Homepage von femi Beiträge von femi suchen Nehmen Sie femi in Ihre Freundesliste auf

Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Satclub-Thueringen » Freaks stellen ihre Anlagen vor » femi » Neue Projekte für 2018 Baumstruktur | Brettstruktur

Views heute: 28.753 | Views gestern: 37.792 | Views gesamt: 125.272.622


Partner


Satclub Thüringen seit 01.07.1992 = Online seit Tage

Hier The Satlinklist
Bord Blocks: 158.624 | Spy-/Malware: 13.816 | Bad Bot: 1.420 | Flooder: 141
CT Security System Pre 6.0.1: © 2006-2007 Frank John
  Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH .: Impressum :.