purzelbaum
unsere besten emails

Satclub-Thueringen

RSS feed for this site
Registrierung Suche Zur Startseite

Satclub-Thueringen » Allgemeines » Off - Topic » Doppelbedrohung: Chinesische APT-Gruppe spioniert für Staat und bereichert sich » Hallo Gast [[Anmelden]|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Doppelbedrohung: Chinesische APT-Gruppe spioniert für Staat und bereichert sich
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

Muad'Dib   Zeige Muad'Dib auf Karte Muad'Dib ist männlich Steckbrief
.:.Carpe.Diem.:.


images/avatars/avatar-505.jpg

Dabei seit: 12.06.2007
Beiträge: 5.637
Herkunft: 51°N/11.5°E Jena/Thuringia




Achtung Doppelbedrohung: Chinesische APT-Gruppe spioniert für Staat und bereichert sich Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bei der Black Hat stellte das Sicherheitsunternehmen FireEye Informationen zu den Spionage- und anderen Aktivitäten einer neu identifizierten APT-Gruppe vor.





APT 41 ist die Bezeichnung einer kürzlich entdeckten Gruppe Cyberkrimineller, über die das Sicherheitsunternehmen FireEye bei der diesjährigen Black Hat Details veröffentlicht hat. Seit mehr als sieben Jahren soll die Gruppe in 15 Ländern tätig sein und sich auf Branchen wie das Gesundheitswesen, Hightech, Telekommunikation, Hochschulen und Bildungseinrichtungen, die Gaming- und Reisebranche sowie Nachrichtenunternehmen spezialisiert haben. APT steht für "Advanced Persistent Threat" und meint komplexe, zielgerichtete Angriffe.

FireEye beobachtet einzelne Mitglieder dieser Gruppe bereits seit Jahren. Diese führten zunächst finanziell motivierte Operationen durch und gingen später zu wahrscheinlich staatlich geförderten Aktivitäten über. Ab 2014 hielten sich die beiden Motivationen die Waage. Diese doppelte Bedrohung ist laut FireEye "einzigartig unter den chinesischen Akteuren, die wir beobachten. Die Gruppe nutzt offenbar zum persönlichen Nutzen Tools, die typischerweise für Spionagekampagnen verwendet werden. Sie sind sehr agil, hochqualifiziert, wie auch gut ausgestattet".

Hightech-Wissen für den Staat, Ransomware fürs eigene Portemonnaie

Zum Angriffsziel von APT 41 wurden bislang offenbar Unternehmen aus Frankreich, Indien, Italien, Japan, Myanmar, den Niederlanden, Singapur, Südkorea, Südafrika, der Schweiz, Thailand, der Türkei, dem Vereinigten Königreich, den Vereinigten Staaten und Hongkong. Laut Beobachtungen von FireEye zielen die Spionageaktivitäten auf die Gesundheitsbranche sowie die Hightech- und Telekommunikationsbranche ab, mit der Intention, strategische Erkenntnisse zu gewinnen sowie geistiges Eigentum zu stehlen. Sonstige cyberkriminelle Operationen konzentrieren sich auf die Videospielindustrie sowie auf das Manipulieren virtueller Währungen und das Verteilen von Ransomware.

Ihre "aggressiven und anhaltenden Operationen sowohl für Spionage- als auch für Cyberkriminalitätszwecke unterscheidet APT 41 von anderen Akteuren und machen sie zu einer großen Bedrohung für verschiedene Branchen", resümiert Sandra Joyce, Verantwortliche für Global Threat Intelligence bei FireEye.

Das auf Bedrohungswissen (Threat Intelligence) spezialisierte Unternehmen beobachtet rund 30 APT-Gruppen, die hinter sogenannten Advanced Persistent Threats (fortgeschrittene/komplexe Angriffe; APTs) stecken und häufig im Auftrag von Regierungen agieren. Sie nutzen rund 300 Arten Malware. Die Sicherheitsexperten von FireEye haben außerdem Profile angelegt von 10 Staaten, die in solche Machenschaften involviert sind, und haben 40 angegriffene Branchen identifiziert. Auf der Webseite hat das Unternehmen Informationen zu allen bekannten APT-Gruppen, einen Blogpost zur APT41-Gruppe sowie einen ausführlichen Bericht zu den aktuellen Erkenntnissen veröffentlicht. (ur)


Quelle: https://heise.de/-4492698

__________________
***Multifeed Triax Unique 3°E>28°E & motorized FiboStøp120***
F-16, Mio 4K, OpenBoxen, VU+Solo 4K & Blindscan, DVB-S2X/T2 Cards

Ich bremse nicht für Schnarchroboter. ®²º¹³ Muad'Dib
CARPE DIEM!Alle meine posts stellen meine persönliche und freie Meinungsäußerung dar.
10.08.2019 10:35 Muad'Dib ist offline E-Mail an Muad'Dib senden Beiträge von Muad'Dib suchen Nehmen Sie Muad'Dib in Ihre Freundesliste auf

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Satclub-Thueringen » Allgemeines » Off - Topic » Doppelbedrohung: Chinesische APT-Gruppe spioniert für Staat und bereichert sich Baumstruktur | Brettstruktur

Views heute: 15.710 | Views gestern: 40.919 | Views gesamt: 142.512.169


Partner


Satclub Thüringen seit 01.07.1992 = Online seit Tage

Hier The Satlinklist
Bord Blocks: 191.223 | Spy-/Malware: 13.816 | Bad Bot: 1.512 | Flooder: 141
CT Security System Pre 6.0.1: © 2006-2007 Frank John
  Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH .: Impressum :.