purzelbaum
unsere besten emails

Satclub-Thueringen

RSS feed for this site
Registrierung Suche Zur Startseite

Satclub-Thueringen » PC - Hard- & Software » Hardware » Prozessor-Architektur: MIPS wird Open Source » Hallo Gast [[Anmelden]|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Prozessor-Architektur: MIPS wird Open Source
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

Muad'Dib   Zeige Muad'Dib auf Karte Muad'Dib ist männlich Steckbrief
.:.Carpe.Diem.:.


images/avatars/avatar-479.jpg

Dabei seit: 12.06.2007
Beiträge: 4.967
Herkunft: 51°N/11.5°E Jena/Thuringia




Daumen hoch! Prozessor-Architektur: MIPS wird Open Source Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Architektur der MIPS-CPU soll Anfang 2019 unter eine Open-Source-Lizenz kommen und im Rahmen der Initiative MIPS Open weiterentwickelt werden.


Der MIPS-Befehlssatz soll Open Source werden. Eigentümer Wave Computing will die CPU-Spezifikationen im ersten Quartal 2019 für ein breiteres Publikum zugänglich machen. Das Unternehmen begründet den Schritt mit dem Wunsch, die Weiterentwicklung der Prozessorarchitektur zu beschleunigen. Es hat dazu die MIPS Open Initiative ins Leben gerufen.

CPU-Hersteller, Unis und Entwickler, die der Plattform beitreten, sollen Zugang zu Release 6 sowohl der 32- als auch der 64-Bits-Version der MIPS Instruction Set Architecture (ISA) erhalten. Ebenfalls freigeben will Wave Computing die SIMD- und DSP-Erweiterungen, das Multi-Threading (MT), die MIPS-Hardwarevirtualisierung (VZ), das MIPS MCU-Modul und die Spezifikation der Micro-MIPS-Architektur.

Internet der Dinge

Als Alternative zu ARM spielen MIPS-CPUs ihre Stärken vor allem im Embedded-Bereich aus. Wave Computing zielt dabei verstärkt auf Edge Computing und das Internet der Dinge.

Das 2010 gegründete KI-Start-up hatte das Chipdesign-Unternehmen MIPS Technologies, das bereits mehrere Eigentümerwechsel hinter sich hat, Mitte des Jahres übernommen. Weitere Details zu MIPS Open und die neuen Lizenzierungsmodelle will Wave Computing Anfang 2019 veröffentlichen. (akl)


Quelle: https://heise.de/-4255114


PS: Tja, ARM (damals noch Acorn Risc Machines) haben in den 90ern viel mit Hardware probiert um RISC zu pushen, hat leider nicht so richtig geklappt, auch "dank" den Geiern intel, nvidia und AMD. Danach haben sie alles umgeworfen und sich strikt ans HW design gemacht - und heute sind sie eine wahre Macht!

__________________
***Multifeed Triax Unique 3°E>28°E & motorized FiboStøp120***
F-16, CT 4100+, OpenBoxen, VU+Solo 4K & Blindscan, DVB-S2/S2X/T2

Ich bremse nicht für Schnarchroboter. ®²º¹³ Muad'Dib
CARPE DIEM!Alle meine posts stellen meine persönliche und freie Meinungsäußerung dar.
19.12.2018 15:06 Muad'Dib ist offline E-Mail an Muad'Dib senden Beiträge von Muad'Dib suchen Nehmen Sie Muad'Dib in Ihre Freundesliste auf

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Satclub-Thueringen » PC - Hard- & Software » Hardware » Prozessor-Architektur: MIPS wird Open Source Baumstruktur | Brettstruktur

Views heute: 38.787 | Views gestern: 48.261 | Views gesamt: 130.818.371


Partner


Satclub Thüringen seit 01.07.1992 = Online seit Tage

Hier The Satlinklist
Bord Blocks: 175.280 | Spy-/Malware: 13.816 | Bad Bot: 1.465 | Flooder: 141
CT Security System Pre 6.0.1: © 2006-2007 Frank John
  Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH .: Impressum :.