purzelbaum
unsere besten emails

Satclub-Thueringen

RSS feed for this site
Registrierung Suche Zur Startseite

Satclub-Thueringen » PC - Hard- & Software » Hardware » Raytracing-Beschleuniger Nvidia GeForce RTX 2060 für 370 Euro » Hallo Gast [[Anmelden]|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Raytracing-Beschleuniger Nvidia GeForce RTX 2060 für 370 Euro
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

Muad'Dib   Zeige Muad'Dib auf Karte Muad'Dib ist männlich Steckbrief
.:.Carpe.Diem.:.


images/avatars/avatar-505.jpg

Dabei seit: 12.06.2007
Beiträge: 5.241
Herkunft: 51°N/11.5°E Jena/Thuringia




Lampe Raytracing-Beschleuniger Nvidia GeForce RTX 2060 für 370 Euro Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die GeForce RTX 2060 tritt als bislang günstigste Karte mit Turing-GPU an. Zum Preis von 370 Euro soll sie es mit der GTX 1070 Ti aufnehmen.


Nvidia hat die GeForce RTX 2060 offiziell vorgestellt. Als Kernstück dient ihr die TU106-GPU, die auch das größere Schwestermodell RTX 2070 antreibt. Allerdings hat Nvidia sie ein wenig zurechtgestutzt: So sind bei der RTX 2060 nur 30 der 36 Streaming Multiprocessors aktiv, womit die Karte nur über 1920 statt 2304 Shader und 120 statt 144 Texture Mapping Units (TMUs) verfügt.

Außerdem bleiben ihr 30 Raytracing- und 240 Tensor-Cores. Auch der Speicher fällt mit 6 GByte GDDR6-RAM kleiner aus und nutzt 192 statt 256 Datenleitungen. Im Vorfeld der CES waren bereits praktisch alle Eckdaten zur neuen GeForce RTX 2060 durch Leaks und Gerüchte bekannt geworden.

So schnell wie eine GTX 1070 Ti

So weit, so bekannt also. Neu sind Informationen zu Taktraten, Leistungsaufnahme und Preisen. Die GPU taktet laut Nvidia im Referenzdesign nominell mit 1365 MHz, im Mittel soll der Boost-Takt bei 1680 MHz liegen. Damit macht sie bei der 3D-Performance gegenüber der GeForce GTX 1060 6 GByte einen mächtigen Sprung nach vorn. Zwar taktet die Pascal-Karte im Boost praktisch genauso hoch, hat aber nur 1280 Shader-Kerne an Bord. Nvidia verspricht, die GeForce RTX 2060 erreiche das Performance-Niveau der GeForce GTX 1070 Ti.


Außerdem leiste sie 37 Tera-RTX-Operationen pro Sekunde, 52 Tensor-TFLOPs und 5 Gigarays/s. Wie sich die Karte in Spielen mit DXR-Unterstützung und der neuen DLSS-Kantenglättung schlägt, werden Tests klären müssen. In Battlefield V musste sich aber schon die GeForce RTX 2070 bei höchster Detailstufe in einigen Szenarien mächtig ins Zeug legen, um bei Full HD auf dauerhaft flüssige Bildraten zu kommen.

Founders Edition für 369 Euro

Wie bei den größeren Turing-Modellen bietet Nvidia auch von der GeForce RTX 2060 eine Founders Edition genannte Referenzkarte an. Im Unterschied zu den großen Geschwistern wird sie aber nicht ab Werk übertaktet sein. Wie gehabt tritt sie im Zwei-Slot-Format an und nutzt den von der RTX 2070 bekannten Kühler mit zwei Axiallüftern. Am Anschlussfeld bleibt ebenfalls alles wie gehabt: DisplayPort 1.4, DL-DVI und HDMI 2.0 binden hochauflösende Monitore an, per Virtual-Link lassen sich über eine USB-C-Buchse VR-Headsets anschließen.

Die Leistungsaufnahme liegt laut Nvidia bei 160 Watt; die Karte trägt also einen 8-Pin-Stromanschluss. Die Firma empfiehlt daher ein 500-Watt-Netzteil. Die GeForce RTX 2060 Founders Edition soll ab dem 15. Januar in Nvidias Webshop für 369 Euro zu bestellen sein; interessierte Käufer können sich bei Verfügbarkeit benachrichtigen lassen. Auch die Grafikkarten von Firmen wie Asus, Gigabyte, MSI und Zotac werden ab dem 15. Januar in den Verkauf gehen.

Einen ersten Test der GeForce RTX 2060 lesen Sie in voraussichtlich c’t 3/2019.
(bkr)


Quelle: https://heise.de/-4266408

__________________
***Multifeed Triax Unique 3°E>28°E & motorized FiboStøp120***
F-16, CT 4100+, OpenBoxen, VU+Solo 4K & Blindscan, DVB-S2/S2X/T2

Ich bremse nicht für Schnarchroboter. ®²º¹³ Muad'Dib
CARPE DIEM!Alle meine posts stellen meine persönliche und freie Meinungsäußerung dar.
08.01.2019 18:43 Muad'Dib ist offline E-Mail an Muad'Dib senden Beiträge von Muad'Dib suchen Nehmen Sie Muad'Dib in Ihre Freundesliste auf

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Satclub-Thueringen » PC - Hard- & Software » Hardware » Raytracing-Beschleuniger Nvidia GeForce RTX 2060 für 370 Euro Baumstruktur | Brettstruktur

Views heute: 23.078 | Views gestern: 43.160 | Views gesamt: 134.467.927


Partner


Satclub Thüringen seit 01.07.1992 = Online seit Tage

Hier The Satlinklist
Bord Blocks: 180.273 | Spy-/Malware: 13.816 | Bad Bot: 1.478 | Flooder: 141
CT Security System Pre 6.0.1: © 2006-2007 Frank John
  Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH .: Impressum :.