purzelbaum
unsere besten emails

Satclub-Thueringen

RSS feed for this site
Registrierung Suche Zur Startseite

Satclub-Thueringen » PC - Hard- & Software » Hardware » Apple drückt bei Modem-Entwicklung aufs Gas » Hallo Gast [[Anmelden]|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Apple drückt bei Modem-Entwicklung aufs Gas
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

Muad'Dib   Zeige Muad'Dib auf Karte Muad'Dib ist männlich Steckbrief
.:.Carpe.Diem.:.


images/avatars/avatar-505.jpg

Dabei seit: 12.06.2007
Beiträge: 5.306
Herkunft: 51°N/11.5°E Jena/Thuringia




Achtung Apple drückt bei Modem-Entwicklung aufs Gas Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Künftig wird der Bau eigener Funktechnik für iPhone und Co. Teil der SoC-Teams von Chipboss Johny Srouji.




Apple will sich bei Modemchips für das iPhone künftig weder auf Qualcomm noch auf Intel verlassen. Der Konzern hat seine Funktechnikabteilung intern höher aufgehängt: Das Modem Chip Engineering wird künftig Teil der Hardware Technology Group des Unternehmens, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Diese untersteht direkt Apples Chip-Chef Johny Srouji, der seit 2008 für die eigenen ARM-SoCs der A-Baureihe, die in iPhone und iPad stecken, verantwortlich zeichnet.

Intel-Modems nur ein Zwischenschritt?

Über viele Jahre hat Apple die Modem-Chips für iPhone und iPad allein von Qualcomm bezogen. Mit dem Chipkonzern befindet sich Apple allerdings in einem intensiven Patent- und LIzenzrechtsstreit. In Deutschland wurde hierbei gar ein Verkaufsverbot für bestimmte iPhones erwirkt.

Apple ist daher mittlerweile zu Hardware von Intel übergegangen, doch dies war offenbar nur ein Zwischenstopp vor der Produktion eigener Funkprozessoren. Apple hatte bereits zuvor eine eigene Niederlassung am Hauptsitz von Qualcomm gegründet – wohl insbesondere, um dortige Mitarbeiter abwerben zu können.

Gleiches Bild bei den GPUs für A-SoCs

An Funkmodems werkelt Apple schon seit mehreren Jahren. Die Entscheidung, die Abteilung unter Srouji zu konsolidieren, zeigt, wie wichtig dem Unternehmen schnelle Fortschritte sind. Zuvor war die Modem-Chip-Engineering-Gruppe Teil der Lieferkettenverwaltung, die Dan Riccio, dem für das iPad-, iPhone- und Mac-Engineering zuständigen Manager, untersteht.

Apple baut seit 2012 eigene System-on-Chip-Systeme (SoCs), die selbst gestaltete ARM-Kerne mit Grafikeinheiten (GPUs) kombinieren. Auch im Bereich der GPU-Technik hat sich Apple mittlerweile von Lieferanten verabschiedet und setzt auf eigene Grafikhardware. (bsc)


Quelle: https://heise.de/-4302916

__________________
***Multifeed Triax Unique 3°E>28°E & motorized FiboStøp120***
F-16, CT 4100+, OpenBoxen, VU+Solo 4K & Blindscan, DVB-S2/S2X/T2

Ich bremse nicht für Schnarchroboter. ®²º¹³ Muad'Dib
CARPE DIEM!Alle meine posts stellen meine persönliche und freie Meinungsäußerung dar.
09.02.2019 13:17 Muad'Dib ist online E-Mail an Muad'Dib senden Beiträge von Muad'Dib suchen Nehmen Sie Muad'Dib in Ihre Freundesliste auf

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Satclub-Thueringen » PC - Hard- & Software » Hardware » Apple drückt bei Modem-Entwicklung aufs Gas Baumstruktur | Brettstruktur

Views heute: 30.444 | Views gestern: 51.308 | Views gesamt: 136.000.806


Partner


Satclub Thüringen seit 01.07.1992 = Online seit Tage

Hier The Satlinklist
Bord Blocks: 182.759 | Spy-/Malware: 13.816 | Bad Bot: 1.483 | Flooder: 141
CT Security System Pre 6.0.1: © 2006-2007 Frank John
  Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH .: Impressum :.