purzelbaum
unsere besten emails

Satclub-Thueringen

RSS feed for this site
Registrierung Suche Zur Startseite

Satclub-Thueringen » Allgemeines » Off - Topic » Nach Tesla-Fabriköffnung: Kalifornien lehnt Subvention für Elon Musks SpaceX ab » Hallo Gast [[Anmelden]|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Nach Tesla-Fabriköffnung: Kalifornien lehnt Subvention für Elon Musks SpaceX ab
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

Muad'Dib   Zeige Muad'Dib auf Karte Muad'Dib ist männlich Steckbrief
.:.Carpe.Diem.:.


images/avatars/avatar-505.jpg

Dabei seit: 12.06.2007
Beiträge: 6.364
Herkunft: 51°N/11.5°E Jena/Thuringia




Lampe Nach Tesla-Fabriköffnung: Kalifornien lehnt Subvention für Elon Musks SpaceX ab Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

SpaceX wollte Subventionen für Fortbildung kalifornischer Mitarbeiter. Doch das zuständige Gremium ist schlecht auf SpaceX-Chef Elon Musk zu sprechen.





"Tesla nimmt heute die Produktion entgegen der Regeln des Alameda County wieder auf", twitterte Tesla-Chef Elon Musk am Montag. Kurz davor hatte er den Wegzug Teslas angekündigt, einen Beamten abqualifiziert und das County verklagt, weil ihm die Corona-bedingten Ausgangsbeschränkungen missfallen. Gleichzeitig wollte er vom Staat Kalifornien 655.500 US-Dollar für seine Firma SpaceX haben. Das ging schief.

SpaceX hatte die Subvention von umgerechnet 607.000 Euro beim kalifornischen Employment Training Panel (ETP) beantragt. Mit dem Geld wollte die Raumfahrtfirma bestehende Mitarbeiter fortbilden und neue einstellen. Doch fünf der acht Panel-Mitglieder stimmten gegen den Antrag von SpaceX, wie der Wirtschaftsnachrichtendienst Bloomberg meldet.

Gewerkschaften verhindern Subvention

Tags zuvor hatten vier Gewerkschaftsführer einen kritischen Brief an das ETP geschickt. Elon Musk habe "eine nachgewiesene Bilanz der Bereicherung seiner selbst und seiner Firmen anstatt ein ordentlicher unternehmerischer Partner zu sein", zitiert Bloomberg aus dem Schreiben.


Das dürfte gewirkt haben, zumal vier der acht Panel-Mitglieder Arbeitnehmervertreter sind. Einer davon hat in der Sitzung die offiziellen Ablehnungsgründe dargelegt: Zu geringe Gehälter, zu hohe Kündigungsraten und Musks jüngste Ankündigung, mit Tesla aus Kalifornien wegzuziehen. (ds)


Quelle: https://heise.de/-4722644

__________________
***Multifeed Triax Unique 3°E>28°E & motorized FiboStøp120***
F-16, Mio 4K, OpenBoxen, VU+Solo 4K & Blindscan, DVB-S2X/T2 Cards

Ich bremse nicht für Schnarchroboter. ®²º¹³ Muad'Dib
CARPE DIEM!Alle meine posts stellen meine persönliche und freie Meinungsäußerung dar.
20.05.2020 13:47 Muad'Dib ist offline E-Mail an Muad'Dib senden Beiträge von Muad'Dib suchen Nehmen Sie Muad'Dib in Ihre Freundesliste auf

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Satclub-Thueringen » Allgemeines » Off - Topic » Nach Tesla-Fabriköffnung: Kalifornien lehnt Subvention für Elon Musks SpaceX ab Baumstruktur | Brettstruktur

Views heute: 54.015 | Views gestern: 68.741 | Views gesamt: 157.639.742


Satclub Thüringen seit 01.07.1992 = Online seit Tage

  Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH .: Impressum :.