purzelbaum
unsere besten emails

Satclub-Thueringen

RSS feed for this site
Registrierung Suche Zur Startseite

Satclub-Thueringen » Bastelecke » LNB, LNBF, LNC » XMW Ka-Band Feed Nachbau » Hallo Gast [[Anmelden]|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen XMW Ka-Band Feed Nachbau
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

femi   Zeige femi auf Karte femi ist männlich Steckbrief
Moderator


Dabei seit: 27.08.2011
Beiträge: 2.150
Herkunft: nordöstliches Österreich




XMW Ka-Band Feed Nachbau Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Eigentlich diente es mehr dem Zweck mich ein wenig mit der neuen Fräsmaschine vertraut zu machen,
Abgesehen vom flanschseitigen Schlitz und den Bohrungen für die Schrauben kam aber meistens die Drehmaschine zum Einsatz.

Nachdem ich keine Bohrstangen zur Hand hatte, die lang genug für die Innenseite des kegelförmigen Feeds waren, mußte ich einen Bohrer dafür mißbrauchen, was aber zu einer nicht so glatten Oberfläche führt.

Der Winkel beträgt etwa 4°.

Auffällig war auch das am Original-XMW das Hohlleitermaß zum LNB nicht passt:
Ist 11,76 x 5,87
Soll 10,668 x 4,318

Der Durchmesser von 11,56 mm entspricht dem low Bereich des K-Bands (17,5-20,5GHz).
Für den mid Bereich müßte die Bohrung 10,06 sein, was aber die Bearbeitung innen noch schwieriger gestaltet, da die Werkzeuge mit kleineren Querschnitt auch kürzer werden.

Dateianhänge:
jpg XMW-Nachbau_20200910_121159.jpg (239,13 KB, 111 mal heruntergeladen)
jpg XMW-Nachbau_20200910_121215.jpg (268,15 KB, 111 mal heruntergeladen)
jpg XMW-Nachbau_20200910_141400.jpg (243,50 KB, 115 mal heruntergeladen)
10.09.2020 15:42 femi ist offline E-Mail an femi senden Homepage von femi Beiträge von femi suchen Nehmen Sie femi in Ihre Freundesliste auf

femi   Zeige femi auf Karte femi ist männlich Steckbrief
Moderator


Dabei seit: 27.08.2011
Beiträge: 2.150
Herkunft: nordöstliches Österreich

Themenstarter Thema begonnen von femi



Ka-Band Feed Nachbau - Vergleichstest Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Vergleichstest Signalstärke/Qualität

Antenne: Laminas 1800
LNB: Norsat 9000HAF
Satellit: Türksat 42°E

Transponder lineares Feed zirkulares Feed (XMW) zirkulares Feed (Eigenbau)

18591/9998 68/39 76/55 84/59
18633/22496 79/45 90/55 93/61
18669/22500 81/73 91/82 94/86
18688/22497 --/-- --/-- --/--
18702/22500 --/-- --/-- --/--
18738/22495 74/38 88/47 90/54
18773/22496 73/51 88/59 90/61
12.09.2020 19:19 femi ist offline E-Mail an femi senden Homepage von femi Beiträge von femi suchen Nehmen Sie femi in Ihre Freundesliste auf

Wolfram Wolfram ist männlich Steckbrief
Doppel-As


Dabei seit: 16.05.2015
Beiträge: 100




RE: Ka-Band Feed Nachbau - Vergleichstest Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von femi
Vergleichstest Signalstärke/Qualität

Antenne: Laminas 1800
LNB: Norsat 9000HAF
Satellit: Türksat 42°E

Transponder lineares Feed zirkulares Feed (XMW) zirkulares Feed (Eigenbau)

18591/9998 68/39 76/55 84/59
18633/22496 79/45 90/55 93/61
18669/22500 81/73 91/82 94/86
18688/22497 --/-- --/-- --/--
18702/22500 --/-- --/-- --/--
18738/22495 74/38 88/47 90/54
18773/22496 73/51 88/59 90/61


Also ist der Nachbau leistungsfähiger als das Original. Tolle Ergebnisse!
12.09.2020 22:36 Wolfram ist online E-Mail an Wolfram senden Beiträge von Wolfram suchen Nehmen Sie Wolfram in Ihre Freundesliste auf

südschwede Steckbrief
Doppel-As


images/avatars/avatar-426.png

Dabei seit: 30.03.2007
Beiträge: 71
Herkunft: LSA




RE: Ka-Band Feed Nachbau - Vergleichstest Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Wolfram

Also ist der Nachbau leistungsfähiger als das Original. Tolle Ergebnisse!


Gelungener Nachbau, die verbesserten Werte beim Nachbau sind vermutlich auf die nicht vorhandene Wetterschutzkappe zurückzuführen.

__________________
> 1x 1.8m Channelmaster 75Ost - 47.5West mit 8-fach LNB Wechsler
> 2x T90 mit 16 LNB 28.2Ost - 30.0West
> 2x AX HD51 4k UHD PVR CI+
> 1x SF 8008 Twin
> 1x Edision Os Mio 4K
> 1x Openbox SX6 HD PVR CI+
12.09.2020 23:20 südschwede ist offline E-Mail an südschwede senden Beiträge von südschwede suchen Nehmen Sie südschwede in Ihre Freundesliste auf

femi   Zeige femi auf Karte femi ist männlich Steckbrief
Moderator


Dabei seit: 27.08.2011
Beiträge: 2.150
Herkunft: nordöstliches Österreich

Themenstarter Thema begonnen von femi



RE: Ka-Band Feed Nachbau - Vergleichstest Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von südschwede
Gelungener Nachbau, die verbesserten Werte beim Nachbau sind vermutlich auf die nicht vorhandene Wetterschutzkappe zurückzuführen.

Kann ich definitiv verneinen.
Ich habe es mit einer Rohrkappe, die wesentlich dicker, als die am XMW-Feed ist auch probiert.
Dabei war der Wert der Signalstärke gleich, die Qualität um 4 geringer.
Eine Kappe ist bei meinen Ausführungen aber gar nicht notwendig, da zwischen LNB und Feed eine Teflonfolie drinnen ist. Es können weder Wasser, noch Insekten bis in's Innere.

Ich hatte gestern schon den Gedanken einen Alu-Ring zu basteln und damit eine kleine Scheibe vorne dran zu schrauben. Wenn mir besonders langweilig ist, mache ich das noch. Notwendig ist es nicht.

Mehr Nutzen würde ein Feed für den oberen Frequenzbereich (Ka-D) bieten.
Ob ich so etwas hinbekomme, weiß ich nicht, da hier der kleinste Innendurchmesser doch um 1,5 mm noch geringer ist.
XMW hatte zwar ein 9000H im Programm, konnte aber nur das 9000L liefern.
Die Feed, die Ponny einst verkaufte sind 9000L, also für Astra und Türksat durchaus optimal, aber eben mit überall, wo man auf zirkulare Signale trifft.
13.09.2020 08:06 femi ist offline E-Mail an femi senden Homepage von femi Beiträge von femi suchen Nehmen Sie femi in Ihre Freundesliste auf

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Satclub-Thueringen » Bastelecke » LNB, LNBF, LNC » XMW Ka-Band Feed Nachbau Baumstruktur | Brettstruktur

Views heute: 33.549 | Views gestern: 84.237 | Views gesamt: 164.820.003


Satclub Thüringen seit 01.07.1992 = Online seit Tage

  Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH .: Impressum :.