purzelbaum
unsere besten emails

Satclub-Thueringen

RSS feed for this site
Registrierung Suche Zur Startseite

Satclub-Thueringen » Freaks stellen ihre Anlagen vor » femi » 2022 Projekte gibt es nicht mehr » Hallo Gast [[Anmelden]|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen 2022 Projekte gibt es nicht mehr
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

femi   Zeige femi auf Karte femi ist männlich Steckbrief
Moderator


Dabei seit: 27.08.2011
Beiträge: 2.617
Herkunft: nordöstliches Österreich




2022 Projekte gibt es nicht mehr Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Es ist sehr zermürbend Projekte zu haben und letzt endlich scheitert man an der Mitwirkung von anderen und es sind meist nicht einmal jene, die unentgeltlich helfen.

Vor nicht langer Zeit, es war wieder einmal eine Signalsuche im Ka-Band, welche mich nachdenklich machte.
Meist verwende ich meine linearen Pyramidal-Feeds. Diese haben auf den linearen Transpondern eine eindeutige Postition zur Antennenachse. Bei zirkularen Transpondern läßt sich das LNB sehr weit von der Achse wegdrehen, ohne einen erheblichen Signalverlust fest zu stellen.

Die letzte Suche war am Hellas Sat 3 und aus meiner Sicht handelt es sich um ein lineares Signal.
Als Ziel habe ich mir die bessere Erkennbarkeit linear - zirkular gesetzt, so wie die Optimierung zwischen Feed und LNB.

Die erste "Übung", mehr zum Zweck des Fräsens, war ein lineares T-Stück zu fertigen, wo man sowohl die horizontale, als auch vertikale Ebene empfangen kann.

Der Erstversuch ist für das Ka-E/Ka-A Band konzipiert.
Durch die kleine Größe im Verhältnis zum Ku-Band und im vorhinein schlecht positionierten Schrauben, welche die Hohlleiter-Halbteile zusammen halten, wurde der Abstand Feed-Flansch zur T-Ableitung von 1 Lamda auf 3 Lambda; im Prinzip egal, gewollt waren 2 Lambda.

Ausprobiert wird es erst, wenn es im Garten erträgliche Temperaturen hat.

Dateianhang:
jpg WR42_T-Adapter_20220209_185424.jpg (302,08 KB, 322 mal heruntergeladen)
11.02.2022 08:40 femi ist offline E-Mail an femi senden Homepage von femi Beiträge von femi suchen Nehmen Sie femi in Ihre Freundesliste auf

femi   Zeige femi auf Karte femi ist männlich Steckbrief
Moderator


Dabei seit: 27.08.2011
Beiträge: 2.617
Herkunft: nordöstliches Österreich

Themenstarter Thema begonnen von femi



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Kleine Service-Arbeit an der stationären Lami:
Regenabdeckung für den Elevationsmotor erneuert. Wasserdicht ist es nicht, hält aber den Regen weitgehend ab, vorallem, dass die Isolation der Heizung nicht ständig nass wird.

Die Lami mobil bekam ebenfalls die Abdeckung verpasst, Anschlusskabel wurden beschriftet und am Azimuthmotor probeweise eine Rohrschelle montiert. Diese ist nicht fest, sondern soll den großten Teil des Wassers ableiten und nicht entlang der Schubstange bis in den Motor. Die ohnehin zerbröselnden Dichtungen gibt es bei den Summit Motoren nicht.

Dateianhänge:
jpg Lami_stationaer_Abdeckung_Elevationsmoto r_20220622_183441.jpg (238,04 KB, 297 mal heruntergeladen)
jpg Lami_mobil_Abdeckung_Elevationsmotor_202 20624_125905.jpg (398,14 KB, 295 mal heruntergeladen)
24.06.2022 13:23 femi ist offline E-Mail an femi senden Homepage von femi Beiträge von femi suchen Nehmen Sie femi in Ihre Freundesliste auf

femi   Zeige femi auf Karte femi ist männlich Steckbrief
Moderator


Dabei seit: 27.08.2011
Beiträge: 2.617
Herkunft: nordöstliches Österreich

Themenstarter Thema begonnen von femi



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Derzeit wird an einer neuen Rotorscheibe für den LNB-Wechsler gearbeitet.
Allein den Alu-Klotz auf ein Rohmaß zu bringen, nimmt etwa 24 Stunden in Anspruch und der Kübel mit 120 L wird voll mit Alu-Schlangen.
10.07.2022 06:51 femi ist offline E-Mail an femi senden Homepage von femi Beiträge von femi suchen Nehmen Sie femi in Ihre Freundesliste auf

vma
Doppel-As


Dabei seit: 27.07.2007
Beiträge: 125




Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wie ist denn dein Projekt "Messgerät" ausgegangen?
Ich nehme an, du hast am Ende gar keins gekauft...

__________________
Mein Sat-Blog
12.07.2022 09:43 vma ist offline Beiträge von vma suchen Nehmen Sie vma in Ihre Freundesliste auf

femi   Zeige femi auf Karte femi ist männlich Steckbrief
Moderator


Dabei seit: 27.08.2011
Beiträge: 2.617
Herkunft: nordöstliches Österreich

Themenstarter Thema begonnen von femi



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das Projekt Messgerät als solches ist gestorben. Ich hätte geplant einen mit Tunerkarten ausgerüsteten PC zu verwenden, kein Laptop.
Allerdings komme ich schon nicht weiter, da zwei Erdbauunternehmen im Ort seit April nicht in der Lage sind, mir Erde, Lehm oder sonstiges Zeug zum Aufschütten zu bringen, damit ich die Lami mobil auch im West-Bereich stationär betreiben könnte.

Der Rohling für die Rotorscheibe ist soweit mal hergestellt.

Allerdings kam heute schon die Spedition mit der neuen Drehmaschine. Die steht mal recht "wettergünstig" im Hof und bin chancenlos die 500 kg auch nur einen cm in Richtung Werkstatt zu bewegen. Augen rollen
12.07.2022 12:40 femi ist offline E-Mail an femi senden Homepage von femi Beiträge von femi suchen Nehmen Sie femi in Ihre Freundesliste auf

femi   Zeige femi auf Karte femi ist männlich Steckbrief
Moderator


Dabei seit: 27.08.2011
Beiträge: 2.617
Herkunft: nordöstliches Österreich

Themenstarter Thema begonnen von femi



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Drehmaschine:
Mit LKW-Spanngurten und Stahlrohr im Türstock schaffte ich das 500 kg Monster alleine in die Werkstatt. Mit längerer Planung und Anschaffung eines Krans, steht sie nun in der Werkstatt auf dem Tisch.

Anlagensanierung:
Die im Juni erstandene Anlage hat am Egis ein Gegengewicht. Bei der extrem schweren Hirschmann Antenne ist das auch notwendig, aber der Zustand dieser Teile gefällt mir nicht. Der Umbau ist für 2023 angedacht.
Die einzige Feuerverzinkerei existiert nicht mehr, also muss ein neuer Rahmen her.
Statt des Rohrs wo irgendwelche Eisenteile aufgefädelt waren, komme zwei Gewindestangen und drei ca 8 kg schwere selbst gegossene Betonplatten mit eingelassenen Rohren zum beschädigungsfreien Aufstecken.
Da die wackelige Konstruktion des Trennständers keinen sauberen Schnitt der Rahmenrohre zulässt, muss eine Kappsäge her.

Dateianhänge:
jpg Gegengewicht_im_erworbenen_Zustand.jpg (833 KB, 134 mal heruntergeladen)
jpg Rahmenteile_neu.jpg (485,24 KB, 129 mal heruntergeladen)
jpg Gegengewichte_neu_und_Gussform.jpg (471 KB, 78 mal heruntergeladen)
17.08.2022 22:47 femi ist offline E-Mail an femi senden Homepage von femi Beiträge von femi suchen Nehmen Sie femi in Ihre Freundesliste auf

femi   Zeige femi auf Karte femi ist männlich Steckbrief
Moderator


Dabei seit: 27.08.2011
Beiträge: 2.617
Herkunft: nordöstliches Österreich

Themenstarter Thema begonnen von femi



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die neue Gegengewichtshalterung ist nun auch fertig.
geschockt die 3 mm Vierkantrohre waren billiger als die Schweißarbeit!

Dateianhang:
jpg Gegengewichtstraeger_alt_und_neu.jpg (566 KB, 46 mal heruntergeladen)
06.09.2022 05:42 femi ist offline E-Mail an femi senden Homepage von femi Beiträge von femi suchen Nehmen Sie femi in Ihre Freundesliste auf

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Satclub-Thueringen » Freaks stellen ihre Anlagen vor » femi » 2022 Projekte gibt es nicht mehr Baumstruktur | Brettstruktur

Views heute: 26.613 | Views gestern: 89.816 | Views gesamt: 231.179.495


Satclub Thüringen seit 01.07.1992 = Online seit Tage

  Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH .: Impressum :.