purzelbaum
unsere besten emails

Satclub-Thueringen

RSS feed for this site
Registrierung Suche Zur Startseite

Satclub-Thueringen » DVB - T 1/2 / DAB+ » DVB-T / DAB+ Empfangstechnik » LTE Filter » Hallo Gast [[Anmelden]|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen LTE Filter
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

femi   Zeige femi auf Karte femi ist männlich Steckbrief
Moderator


Dabei seit: 27.08.2011
Beiträge: 1.890
Herkunft: nordöstliches Österreich




LTE Filter Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wie man im Bild sehen kann, sind die Sperrfilter auch nicht das Gelbe vom Ei.
Der 800 MHz Bereich ist zwar schon stärker gedämpft, aber deulich stärker als der lokale TV-Kanal. Dazu wird das Signal ja auch noch generell gedämpft.

Im Test war ein Spaun-Filter.

Dateianhang:
png LTE_Sperrfilter.png (128,05 KB, 216 mal heruntergeladen)
17.11.2018 17:10 femi ist offline E-Mail an femi senden Homepage von femi Beiträge von femi suchen Nehmen Sie femi in Ihre Freundesliste auf

maasterfokus
Doppel-As


images/avatars/avatar-400.jpg

Dabei seit: 24.01.2008
Beiträge: 133
Herkunft: JO71JJ




Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das Deckt sich auch mit meinen Erfahrungentraurig traurig traurig traurig

Ich habe mir deshalb einen Pegelfesten UHF Vorverstärker bei Pausat Bestellt und ich will den LTE Filter dahinter Schalten. Zumindest habe ich keine LTE Basis in Empfangsrichtung der Antenne und hoffe das es was Bringt.
<http://www.pausat.de/laden/product_info.php?products_id=19>
oder das Orginal von Teroz:
<http://teroz.cz/produkt/c-434-dvb-t-17-db07-08db-kopirovat/>


gruß maasterfokus

__________________
Früher hieß es "Computer Rechnen damit dass der Mensch Denkt" Heute rechnet die künstliche Intelligenz mit der Dummheit des Menschen fragt sich nur ob im Positiven oder im Negativen....
18.11.2018 09:23 maasterfokus ist offline Beiträge von maasterfokus suchen Nehmen Sie maasterfokus in Ihre Freundesliste auf

femi   Zeige femi auf Karte femi ist männlich Steckbrief
Moderator


Dabei seit: 27.08.2011
Beiträge: 1.890
Herkunft: nordöstliches Österreich

Themenstarter Thema begonnen von femi



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von maasterfokus
Zumindest habe ich keine LTE Basis in Empfangsrichtung der Antenne und hoffe das es was bringt.

Das Signal vom Mobilfunk ist eine Reflexion, optische Sichtverbindung gibt es nicht. Es ist ziemlich egal in welche Richtung ich die Antenne drehe.
Jedenfalls in Richtung Kojal ist es die abgewandte Seite.

Ich habe auch noch auf Pausat diesen Combiner entdeckt:
http://www.pausat.de/laden/product_info.php?products_id=81
... hat nur einen Schönheitsfehler: 4 dB Verlust bei nur zwei Antennen, das müsste eine Zusammenschaltung erst mal wettmachen. Mit Anpassungskabel kommt man zwar unter 2 dB, allerdings ist das wie in meinem Fall mit 2x2x2 (cool dB immer noch zu viel.
Aus diesen Grund habe ich auch den Antennenumschalter wieder auf Eis gelegt und verlege 2019 einzelne Kabel zu einzelnen Antennen, mechanisch umstecken und fertig.
19.11.2018 19:37 femi ist offline E-Mail an femi senden Homepage von femi Beiträge von femi suchen Nehmen Sie femi in Ihre Freundesliste auf

mossi   Zeige mossi auf Karte mossi ist männlich Steckbrief
Moderator


Dabei seit: 29.09.2008
Beiträge: 1.826
Herkunft: Deutschland




Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Vergiss nicht, bei Antennegruppen müssen die Kabel gleich lang sein und die Wellenlänge spielt auch eine Rolle. Nachzulesen in jeden Antennenbuch. Ich habe früher selber Antennen gebaut und diese zusammen geschaltet. Heute mache ich das nicht mehr. Augenzwinkern

__________________
Hab meine Traumbox gefunden.großes Grinsen
20.11.2018 15:27 mossi ist offline E-Mail an mossi senden Beiträge von mossi suchen Nehmen Sie mossi in Ihre Freundesliste auf

femi   Zeige femi auf Karte femi ist männlich Steckbrief
Moderator


Dabei seit: 27.08.2011
Beiträge: 1.890
Herkunft: nordöstliches Österreich

Themenstarter Thema begonnen von femi



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Mossi, ich kenne die Antennenbibel u.a. recht gut. Offensichtlich ist der Gewinn durch zwei Antennen (von diesen Standort) kleiner, als der Verlust durch das Zusammenschalten ausmacht. Bis zu vier gings noch habwegs, bei acht Antennen war's vorbei. unglücklich Da spielte LTE auch keine Rolle mehr.
20.11.2018 19:36 femi ist offline E-Mail an femi senden Homepage von femi Beiträge von femi suchen Nehmen Sie femi in Ihre Freundesliste auf

maasterfokus
Doppel-As


images/avatars/avatar-400.jpg

Dabei seit: 24.01.2008
Beiträge: 133
Herkunft: JO71JJ




Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zum Pausat Combiner die 3,5-4dB Dämpfung gelten sicherlich wenn man Signlae mit unterschielicher Frequenz, Pegel und Phasenlage Zusammenfürt.

Bei einen Antennefeld sollten idealerweise Frequenz, Pegel und Phasenlage gleich sein und sich die Pegel Addieren und dabei eine Dämpfung von 0,5-1dB übrig Bleiben...


gruß maasterfokus

__________________
Früher hieß es "Computer Rechnen damit dass der Mensch Denkt" Heute rechnet die künstliche Intelligenz mit der Dummheit des Menschen fragt sich nur ob im Positiven oder im Negativen....
21.11.2018 11:30 maasterfokus ist offline Beiträge von maasterfokus suchen Nehmen Sie maasterfokus in Ihre Freundesliste auf

maasterfokus
Doppel-As


images/avatars/avatar-400.jpg

Dabei seit: 24.01.2008
Beiträge: 133
Herkunft: JO71JJ




Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

so schaut es bei mir mit Terra Vorverstärker 27dB Nachgeschalteten FTE LTE5790 Filter aus. ps Heute sind gehobene Bedingungen Calau und Zagan-Wichow stalhen von hinten recht Stark ein. Solange keiner mit dem LTE Handy vor der Antenne rum Läuft geht es....

gruß maasterfokus

Dateianhang:
png terravv27dB fte lte filter.png (74,13 KB, 70 mal heruntergeladen)


__________________
Früher hieß es "Computer Rechnen damit dass der Mensch Denkt" Heute rechnet die künstliche Intelligenz mit der Dummheit des Menschen fragt sich nur ob im Positiven oder im Negativen....

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von maasterfokus: 24.11.2018 11:45.

24.11.2018 11:43 maasterfokus ist offline Beiträge von maasterfokus suchen Nehmen Sie maasterfokus in Ihre Freundesliste auf

femi   Zeige femi auf Karte femi ist männlich Steckbrief
Moderator


Dabei seit: 27.08.2011
Beiträge: 1.890
Herkunft: nordöstliches Österreich

Themenstarter Thema begonnen von femi



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich habe die Terra Vorverstärker in Verdacht. Die ersten vier waren der Typ AB011 mit 14/27 dB. Ich habe diese dann nicht mehr bekommen und mußte auf die AB012 zurückgreifen, mit einer Verstärkung von 7/22 dB.
Die Theorie sieht bei DVB-T ja ein wenig anders aus, als beim analogen Empfang, allerdings dürfte sich die Praxis an letzteren orientieren.

Im Frühjahr wird gebuddelt, Schläuche, Stromkabel, Steuerleitung habe ich schon.
Kabel werde ich vermutlich CT 125 oder CT 167 verwenden, die haben viel geringere Dämpfung als die üblichen billigeren Sat-Kabel.
Geplant sind auch Reflektoren unterhalb der LogPer-Antennen; deren Abstand muß optimiert werden, reicht von kein Signal bishervorragend.

Was ich mir wieder mal wünsche und nicht existiert, sind Kabel in verschiedenen Farben oder sonst gekenzeichnet. Allein im Zimmer kommen bis jetzt 9 verschiedene Kabel an.
Für die 08/15 Anwender stellt sich das Problem ja nicht.
25.11.2018 08:25 femi ist offline E-Mail an femi senden Homepage von femi Beiträge von femi suchen Nehmen Sie femi in Ihre Freundesliste auf

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Satclub-Thueringen » DVB - T 1/2 / DAB+ » DVB-T / DAB+ Empfangstechnik » LTE Filter Baumstruktur | Brettstruktur

Views heute: 33.980 | Views gestern: 60.242 | Views gesamt: 130.582.388


Partner


Satclub Thüringen seit 01.07.1992 = Online seit Tage

Hier The Satlinklist
Bord Blocks: 175.022 | Spy-/Malware: 13.816 | Bad Bot: 1.464 | Flooder: 141
CT Security System Pre 6.0.1: © 2006-2007 Frank John
  Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH .: Impressum :.